Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > Technik und Internet > Schaltbare Durchsichtbarkeit für Fenster
Seiten: [1] nach unten
News: Schaltbare Durchsichtbarkeit für Fenster  (Gelesen 767 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconMyHeritage gehackt: 92 Mio. Nutzerdaten gestohlen
IconBitcoin-Absturz schickt Grafikkartenpreise auf Talfahrt
IconKriegserziehung für Kleinkinder: Youtube machts möglich, und zwar ohne Warnung
IconOracles langsamer Java-Ausstieg
IconNa geht doch, Roboter bauen Ikea-Stuhl zusammen
IconElektronischer Rechenschieber verliert Bürgermeisterwahl
IconInternet in Deutschland am Boden: Auch das Newsparadies lahm gelegt
IconOlivenkerne: Biologisches Baumaterial
IconMIT entwickelt Nebelsichtverfahren
IconForscher entwickeln unsichtbare Maske
Schaltbare Durchsichtbarkeit für Fenster
« am: 10.03.2018, 16:10:58 »

Wissenschaftler der Universität in Delaware haben eine Scheibe entworfen, die auf Knopfdruck undurchsichtig wird



Wissenschaftler der Universität in Delaware haben eine Scheibe entworfen, die auf Knopfdruck undurchsichtig wird und somit zu jeder Zeit von durchsichtig auf undurchsichtig geschaltet werden kann. Das bedeutende an ihrer Erfindung ist, der um vieles niedrigere Herstellungspreis dieser Scheibe, sofern man sie mit anderen Lösungen vergleicht.


Stichworte: Glas, Kunststoff, Schalten, Wissenschaft, Forschung
Stichworte: Glas  Kunststoff  Schalten  Wissenschaft  Forschung


Quelle: http://www.pressetext.com
Bildquelle: http://encrypted-tbn0.gstatic.com

     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: amb  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
amb
*

« Antwort #1 am: 10.03.2018, 16:11:56 »
Allerdings ist das schon länger möglich und ob es wirklich so viel billiger ist das mit Flüssigkeit und nicht mit Ladung zu machen ist etwas anderes.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
G-H-Gerger

***

« Antwort #2 am: 10.03.2018, 18:30:42 »
@Autor

Wie wird das bewerkstelligt? Was ist daran neu? Schon anfang der 70er des letzten Jahrhunderts, als die Flüssigkristalle in aller Munde waren, konnte man Prototypen dieser Art auf der Hannovermesse bewundern.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*

« Antwort #3 am: 10.03.2018, 21:10:32 »
So wie es dargestellt wird, ist die Herstellung erheblich günstiger als die eines Glases, das Du findest, wenn du dem Link vom Bild folgst. Denn das es das schon gibt nur eben mit Strom gesteuert, ist mir bekannt. Ob die Jungs übertreiben, was die Kosten betrifft kann ich noch nicht beurteilen, weil Kaufpreise konnte ich noch keine Ausfindig machen.

 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #4 am: 11.03.2018, 09:46:03 »
soll ich noch was dazu schreiben?
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Wundertüte

****

« Antwort #5 am: 11.03.2018, 13:59:07 »
soll ich noch was dazu schreiben?

Ja! 

Ich wollte so was schon immer als Kühlschranktür.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #6 am: 13.03.2018, 13:50:05 »
um dir die Dämmung anzusehen?
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Wundertüte

****

« Antwort #7 am: 13.03.2018, 14:53:41 »
Zitat
Gebäudetechnik 05.03.1999, 17:20 Uhr
Kühlschrank wird auf Knopfdruck durchsichtig

Ein Kühlschrank wird auf Wunsch durchsichtig.

Auch nur als Prototyp zeigte Daewoo einen Kühlschrank, dessen milchig-weiße Tür auf Knopfdruck den Blick in das Schrankinnere freigibt. Das Geheimnis dieser Verwandlung von undurchsichtig in durchsichtig ist eine große Scheibe mit Flüssigkristall-Füllung. Auf den Markt kommt diese Novität frühestens zum Jahresende. Als Vorteil wird genannt, daß man den Schrankinhalt überprüfen kann, ohne die Tür öffnen zu müssen.


Auch Nett.

http://oiger.de/2012/01/18/samsung-zeigt-durchsichtigen-kuhlschrank/8674
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #8 am: 13.03.2018, 15:18:19 »
na toll, dann hat er keine Dämmung und ist damit bestenfalls etwas für Verkaufsräume. Nix für zu Hause.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
amb
*

« Antwort #9 am: 14.03.2018, 02:30:20 »
Das mit der Dämmung stimmt nicht ganz, wenn man eine Scheibe einbaut, die sogar aus Doppelglas besteht ist die Dämmung super, weil die nicht durchsichtige kann eine zweite sein. Steht ja nirgends wie das genau gemacht ist. Durchsichtige Scheiben kann man durchaus so anordnen, daß sie Isolierend wirken. Glaube nicht, daß die einen Kühlschrank im Laden dann mit Enegiestufe Z anbieten würden.... Den würde keiner Kaufen.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #10 am: 14.03.2018, 09:57:33 »

Ich weiß auch ohne Durchblick, das mein Kühlschrank leer ist.   *pfeiff*
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #11 am: 16.03.2018, 20:38:40 »
Das mit der Dämmung stimmt nicht ganz, wenn man eine Scheibe einbaut, die sogar aus Doppelglas besteht ist die Dämmung super, weil die nicht durchsichtige kann eine zweite sein. Steht ja nirgends wie das genau gemacht ist. Durchsichtige Scheiben kann man durchaus so anordnen, daß sie Isolierend wirken. Glaube nicht, daß die einen Kühlschrank im Laden dann mit Enegiestufe Z anbieten würden.... Den würde keiner Kaufen.
Ich sprach von Display-Kühlschränken in Läden, die beispielsweise gekühlt Getränke enthalten
z. B.:

Der hat "nur" A+, was in Schulknoten bestenfalls ein3 ist
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
amb
*

« Antwort #12 am: 16.03.2018, 23:47:24 »
Soll ja schon Kühlschränke geben, die einen Internetanschluß haben und selbst bestellen können.

Kann mir das ganz lustig vorstellen, wenn die Putzfrau mal kurz den Kühlschrank reinigt und weil sie zufällig den Bestllungsinterwal erwischt hat dann am nächsten Tag ein ganzer Kühlschrank voll verderblicher Waren geliefert wird, den man nicht unterbringt.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #13 am: 17.03.2018, 11:14:46 »
naja, die selbst bestellen erwarten aber rfid-Codes an alles Waren
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
amb
*

« Antwort #14 am: 17.03.2018, 14:09:35 »
Das wäre dann vermutlich so eine Anwendung, weil die Bildauswertung für das erkennen von irgend welchem Inhalt, selbst geöffnet etc. würde schon etwas mehr aufmerksamkeit verlangen und gegebenenfalls auch etwas mehr Rechenleistung und Speicher. Dann braucht es keine RFIDs, weil die sind ja völliger Blödsinn in der Wohnung. Man kann sich die Elektrische Smogwolke auch direkt ins Haus stellen. Wobei natürlich ein Telefon (mobil) ein Wlan und vieles andere schon genug e-Smog darstellen kann.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #15 am: 17.03.2018, 14:21:52 »

Ich kann mir lebhaft die Systemabstürze bei meiner Handhabung von Kühlschränken vorstellen..

Entweder leer, oder 100 Artikel Kreuz und Quer irgendwie da reingestopft.

Von den leeren, Bier-,Wasser-,Cola-,Limoflaschen mal völlig abgesehen.

Wer sich fragt, was die im Lühlschrank zu "suchen" haben...:

Als guter Gastgeber bekommen auch Leute die Nichts Trinken wollen, immerhin ein gut gekühltes "Nichts".

Was Gefrierschranktechnisch auch Schwierig werden dürfte, ist die Nachbestellung von selbsthergestellten (Tiefgefrorenen Spiegeleiern.© by Micha) !!   
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #16 am: 17.03.2018, 14:35:14 »
gfut gekühltes nix mit Spiegelei hmmm...
Und noch ein wenig Katze?

 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
amb
*

« Antwort #17 am: 17.03.2018, 14:41:49 »
Also irgend wie verstehe ich diese Nutzer immer nicht - ich liebe lebendige Spiegeleier - nicht die Pulverversion. Klar sie dürfen unten wenn der Herd heiß war ein ganz wenig Kruste haben aber der Dotter muß noch flüssig sein und maximal etwas fest, sonst ist das Ei für mich tot. Selbst das Eiweiß mag ich oben noch weich.

Das jedoch einzufrieren und wieder aufzutauen bringt nicht so viel Zeitvorteil und spart vielleicht die Eiaufschlagehandhabung. Könnte also da helfen, wo zuvor die Leeren Flaschen erzeugt wurden, weil man dann selbst im guten Zustand noch ein Ei warm machen kann. Nur selbst schnelles auftauen ist nicht, weil mit der Mikrowelle gibt es da meist so komische Explosionen und in der Pfanne wird es dann immer Trocken werden. Weshalb ich dann das frische Ei vorziehen würde. Gesundheitlich ist das ganze so oder so schwierig, weil ein nicht ganz Durch Ei ist unbedenklich, wenn man es gleich ißt.
Wenn man es einfriert und auftaut, dann haben die bösen kleinen Freunde ziemlich viel Zeit ihr Ding zudrehen und unser Darm möglicherweise bekommt dann verärgernden Besuch beim essen. Ok da könnte man mit tödlichen Getränkekonzentrationen nach helfen. - Äh wers überlebt.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #18 am: 17.03.2018, 14:55:23 »

@ amb ..

Den Kern der Sache hast du erkannt..

Ja, gefrorene Spiegeleier, deren Handhabung (wegen Zerbrechlichkeit) etwas schwierig ist, haben lediglich den Nachteil...: Das es keinen Sinn ergibt.

JA! es dauert genauso lange, die wieder zum eßbaren Vergnügen zu machen, wie frische Eier.

Dennoch lass dir gesagt sein.. man kann sie einfrieren, in der Pfanne auftauen..  Das Eiweiß ist nicht Verbraten, und der Dotter ist flüssig. 
(Unterscheidet sich nicht vom frischen Ei ...  )  ... bis auf den unnützen Aufwand. 
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*

« Antwort #19 am: 17.03.2018, 15:19:26 »
Naja und bis auf die Bakterienzusammensetzung in ihnen. Die Salmonellen zum Bsp. überleben das Einfrieren. Viele andere Mikroorganismen nicht. So lange der Mix jedoch alle beinhaltet, verdrängen die einen die anderen - also sind selbst die Salmonellen nicht gefährlich, weil von anderen in Schach gehalten und beim Ei machen auf eine Zahl reduziert mit der die Magesäure locker klar kommt.

Beim Aufgewärmten Ei könnte das ganz anders sein - ein Unterschied, der da wirklich ungemütlich sein kann. Daß man den Effekt jedoch dazu verwendet hat uns heute das essen von Weichem Ei und schlabbrigen Rühreiern oder noch weichem Spiegelei zu vermiesen werde ich den blöden Politikern nie verzeihen, weil ein weiches Ei das weniger denaturiert ist ist gesünder und der Mensch ist nicht so empfindlich, daß ihm ein weiches Ei etwas aus macht, so lange es frisch gemacht wurde. Die Salmonellen mögen Temperaturen über 45°C nicht so sehr und somit sind die sehr Reduziert wenn das Ei nur weich gemacht wurde, obwohl sie in geringer Zahl überleben. Nur Magensäure gibt den paar dann immer den Rest.

Daß der Brutkasten von morgens 4 bis 10 in einem Hotel jedoch diesen Rest dann so vervielfältigt, daß es gefährlich wird ist klar und nur den Rindviechern, die das nicht wußten hat man es zu verdanken, daß heute staubige tote und wenig wertvolle Eier serviert werden.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #20 am: 17.03.2018, 15:55:29 »

Kurzfassung...  (Was die Salmonellen angeht)

Seit gut und gerne 50 Jahren zählt "Spaghetti mit rohem Ei" zu den Favoriten meiner Lieblingsessen. (sic!)

Selbst als Nachtisch meiner 7 Kräuter Tomatensoße (Frisch zubereitet, und die Kräuter Zeitgenau eingearbeitet) ist der Absacker mit dem EI das schönste.

(Kartoffeln mit rohem Ei sind fast genauso gut, halt nur Kartoffeliger)

Die "Salmonellen-Panik-Party" ist nun nicht mein Ding...

Mir sagte ein (Wirklich mehr als guter Arzt ! )  .... "Bei dem was Du (man kannte sich)  schon an rohen Eiern gegessen hast, bist du "Immun.."

Nu weiß jeder.. (oder nicht) ... das eine wirkliche Immunität gegenüber Salmonellen nicht existenziell bewiesen ist.

Wie verhält sich das mit Frischmilch ?

Früher haben wir durch "Küchentuch" gefilterte Kuhmilch getrunken....   (Nach dem heutigem Stand der Wissenschaft, erkrankt doch schon jeder dran, der nur dran denkt. )

Ich frage mal PERSÖNLICH...

" Du bist der dermaßene Hinterfrager...  (Wirklich ALLES und das ganz oft)  ... WO bleibt dein "Lebensspaß"  ??  "
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*

« Antwort #21 am: 17.03.2018, 17:45:28 »
Hey Micha,

ich will zwar über alles wissen wie es geht aber ich lebe mein Leben, habe kein Zeitgefühl und ja dadurch daß ich alles hinterfrage bin ich in den Dingen, die ich mache richtig gut. Allerdings Liebe ich den Kartoffelsalat mit dem Rohen Ei genauso und ich liebe Essen allgemein und die Natur. Nun ich genieße den Moment wenn er da ist. Bin trotzdem Wißbegierig und wenn sich mir die Gelegenheit für ein Glas Wein und ein Geselschaftsspiel oder ein Go-Spiel oder auch Schach bietet, bin ich sofort dabei, weil mir das Gespräch dabei etwas gibt. Ich kann auch mal statt dem Bier eine Vodkaflasche neben mir stehen haben, die sich beim Trinken automatisch wieder füllt, falls der Boden zu sehen war und merke das nicht mal, weil beim guten Essen nebenher und den Gesprächen dazu das für mich alles nur Beiwerk ist. Ich liebe Livemusik und man kann mich praktisch mit Klaviermusik in jeder Lebenslage beruhigen, sogar wenn man falsch Spielt, weil meine Mutter hat ja mit dem Unterricht ihr Dasein finanziert. Trotzdem bin ich so neugierig, daß ich ab und zu anecke und überall die Nase rein halten muß, weshalb ich immer froh bin, wenn direkte Leute dabei sind, die einem Sagen, daß man stört.

Zu viel Trinke ich deshalb nicht, weil mir das Trinken nicht mehr Schmeckt, so bald es zu viel wird. Mein Körper sagt dann ekelhafte gelbe Pisse mit Kohlensäure zu mir oder komischer Geruch und brennt viel zu sehr auf der Zunge. Wenn er mir das sagt, weiß ich, daß es reicht. Trotzdem hab ich nicht bemerkt, daß meine zweite Flasche schon halb leer war als wir dann gingen etc. Da gibt es andere, die beschummeln beim Trinken und zählen sogar mit wer wie viel trinkt? Für diese Sportler hab ich kein Verständnis. Wobei ich den Hintergrund wohl nie verstehen werde, weil ich trinke nie um Betrunken zu sein, sondern der Geselligkeit halber. Mir ist sogar lieber, wenn eine Frau noch etwas nüchtern ist, wenn sie sich auf mich ein läßt, weil dann empfinde ich es als eine Bestätigung und Bereicherung, die schön ist. Trotzdem gibt es irgend etwas, daß man im Suff anders macht und Frauen dann irgend wie leichter dazu bewegt sich hin zu geben. Nur das mit dem Schönsaufen klappt bei mir ebenso wenig, wer nicht gefällt, dem würde ich vermutlich im Suff das direkt ins Gesicht sagen, selbst wenn ich normal mit jeder flirte, weil ich immer denke, daß den Menschen ein wenig flirten nicht schaden kann und vor allem das Leben viel einfacher ist - so nach dem Motte wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück.

Womit ich ein Problem habe sind Kurzfassungen. Darum beneide ich meine Umwelt ein wenig. Nur daß ich ihnen das gönne und mir einige Mühe mache es halb so lang zu machen - leider oft erfolglos.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #22 am: 17.03.2018, 20:10:26 »

Wie wäre es mal in Kurtzfassung


Probier es doch mal 
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.