Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Welt-Ticker > Von der Leyen will eingefrorenes russisches Geld für Waffen nutzen
Seiten: [1] nach unten
News: Von der Leyen will eingefrorenes russisches Geld für Waffen nutzen  (Gelesen 52 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconSozialkredit-Wert für Flugreisen zu niedrig: Scholz kann China nicht mehr verlassen
IconStellar Blade ist NieR: Automata "überlegen", sagt Yoko Taro
IconBastler baut PlayStation-Handheld mit echter PS1-Hardware
IconIt Takes Two: Hazelight kündigt noch dieses Jahr ihr nächstes Spiel an
IconPokémon Go: Niantic modernisiert das Spiel in den nächsten Monaten
IconGame Pass: Manor Lords und weitere Highlights im April
IconKI-Update kompakt: KI in ePA, EU-Wahl, Groks Fake News, Adobe Firefly
IconMotorola Edge 50 Ultra, Pro und Fusion: Moto setzt auf Design
IconGameboy-Emulator auf dem iPhone: ROMs angeblich doch kein Problem
IconNeue Folgen "Mord mit Aussicht": Es wird merkwürdig und mysteriös
Von der Leyen will eingefrorenes russisches Geld für Waffen nutzen
« am: 28.02.2024, 13:18:37 »
   

Schon seit Langem wird gefordert, Gewinne aus eingefrorenem russischen Kapital an die Ukraine weiterzuleiten. EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen will mit dem Geld nun Waffen für das angegriffene Land kaufen.



Quelle: http://www.tagesschau.de
   

Stichworte: Russland, Ukraine, Von der Leyen, EU
Stichworte: Russland  Ukraine  Von der Leyen  EU



Diese News stammt aus dem NewsParadies
 top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: tagesschau  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.