Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Welt-Ticker > Songs of Conquest bringt im Test ein fast ausgestorbenes Genre zurück
Seiten: [1] nach unten
News: Songs of Conquest bringt im Test ein fast ausgestorbenes Genre zurück  (Gelesen 164 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconMückenplage droht: So schützt man sich vor den Insekten
IconHabeck über Gespräche mit China: "Erster guter Schritt auf langem Weg"
IconStudie: Homeoffice macht Arbeitnehmer produktiv, sorgt aber auch für Stress
IconJoshua und Lina Kimmich: Es war keine Liebe auf den ersten Blick
IconTodesurteil gegen iranischen Rapper aufgehoben
IconCyberattacke auf Immobilientochter der DZ-Bank
Icon"Toller Abend": Prinz William bedankt sich bei Taylor Swift
IconBei Preisverleihung: Jonathan Majors hält tränenreiche Dankesrede
IconBaden-Württemberg: Woher kommt das AfD-Hoch auf der schwäbischen Alb?
IconDZ-Bank meldet Hackerangriff auf Immobilientochter
Songs of Conquest bringt im Test ein fast ausgestorbenes Genre zurück
« am: 20.05.2024, 18:18:33 »
   

Pflichtbewusst übertragene Heroes-Eigenheiten verhindern Höheres, aber Songs of Conquest ist auch so eines der schönsten und entspannendsten “nur noch eine Runde”-Games des Jahres.Die Heroes of Might and Magic-Reihe ist ein bedauernswertes Opfer des Untergangs von 3DO und sukzessive New World Computing. Gerade der dritte Teil von Jon Van Caneghems Serie gilt bis heute als großer Klassiker und einer der rücksichtslosesten Zeitverbrenner der 90er-Jahre. Nach Übernahme der Serienrechte durch Ubisoft ging es zwar noch bis zum siebten Teil (2015) ganz solide weiter. Aber fast zehn Jahre nach dem letzten Versuch darf man das eigentlich nur aus King’s Bounty, Disciples, früheren Age of Wonders und eben Heroes of Might and Magic bestehende Sub-Genre des Strategie-RPGs mittlerweile als abgestorbenen Ast des spielegeschichtlichen Evolutionsbaumes bezeichnen. Klar, dass ich mich deshalb besonders gefreut habe, als Lavapotion mit seinem opulenten Songs of Conquest vor zwei Jahren in den Early Access ging. Ich habe nie verstanden, wieso diese Sorte Spiel nicht heute noch breiten Zulauf der Spielerschaft findet. Nach gut 40 Stunden mit Songs of Conquest bin ich jedenfalls überzeugt, dass die Schweden von Lavapotion für eine kleine Renaissance dieser Sorte Spiel sorgen könnten.  Mehr



Quelle: http://www.eurogamer.de
   
     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
 top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: eurogamer  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.