Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Specials > Feuilleton > Fuchsfabel
Seiten: [1] nach unten
Beitrag: Fuchsfabel  (Gelesen 11934 mal) Drucken
 
Weitere Beiträge:
 
IconEine fast wahre Geschichte
IconWM-Übertragung gesichert - ZDF rudert zurück
IconAufruhr und Petition gegen ZDF-Abschaltung
IconZDF schliesst am Sonntag wegen Wartungsarbeiten
IconMietbienen als Geldquelle
IconVergiftungen wegen Blue-Jeans?
IconSchmeißt Sebastian Vettel Shanghai?
IconKandel und die "Bürgerwehr".
IconJunge Musiker (Sponsord by Mich)
IconAhnungsloses Design? Meltdown und Spectre mit den Pointen der Saison
Fuchsfabel
« am: 29.08.2006, 22:09:39 »
aus gebührender "Fuchtel"

Zitat
Rotfuchs Robert steht stolz vorm Spiegel
und gibt sich selber Brief und Siegel:
Ich bin ein Bild von einem Fuchse
mit rotem Haar und hohem Wuchse!

Ich werde mir ne Füchsin suchen,
werd eine Zeitlang nicht mehr fluchen.
Auch werd ich keine Hühnchen stehlen
und meine Drogensucht verhehlen.

Die Füchsin will er nicht fürs Leben,
er will nur einen Kick sich geben.
Er wirft sich rein in sein Jackett,
schon ist unser Füchschen sehr adrett.

Von weitem schon da sieht er eine,
die hat ganz endlos lange Beine.
Auch hat sie eine schmale Taille,
das freut den Fuchs, diese Kanaille.

Ganz überzeugt von sich pirscht er sich ran,
fühlt sich so sicher, wie man `s nur kann..
Die Füchsin grinst keck ihn an und spricht,
was willst du dummes Fuchsgesicht...?

Ich will kein` Fuchs mit roten Haaren,
die laufen doch herum in Scharen.
Ich will nen Fuchs mit Silberfell,
mit Lockenbart, ganz zart und hell!

Der Fuchs fühlt sich ziemlich konsterniert,
weil die freche Füchsin ungeniert
und gegen jede Etikette
lauthals sagt, was sie gerne hätte.

Doch reizt es ihn, sie zu besiegen,
er denkt, dich werd` ich schon noch kriegen.
Zum Fuchsbarbier zieht es ihn hin,
das Färben hat er jetzt im Sinn.

Silbergrau lässt er sich färben,
denn er will sich neu bewerben.
Mit forschem Sinn und heller Pracht
wird jene Füchsin angemacht.

Doch die fängt lauthals an zu lachen:
Was soll ich mit nem Grauen machen...?
Ein Punker-Fuchs könnt` mir gefallen,
mit grünem Haar und roten Krallen.

Der Fuchs geht noch mal zum Barbier
und bald trägt unser graues Tier
nen grün gefärbten Punkerschopf
auf dem sonst kahlen Rotfuchskopf.

Und wenn er läuft hört man es klingen,
die Nase ist geschmückt mit Ringen.
Die Hose wird tief eingeschnitten,
man kennt ja diese Punkersitten.

Die Füchsin sieht ihn an, lieb lächelnd,
der Fuchs nimmt ihre Hand, schon hechelnd:
Komm mit, du Schönheitskönigin,
ich kraule dir dein hübsches Kinn!

Sie greift nach seinen Nasenringen:
Willst du ne Frau wie mich bezwingen,
dann steck mir einen Trauring an
und schon bist du mein Ehemann!

Der Fuchs will nicht mehr länger warten
und steckt ihr hastig an den zarten
rechten Finger gleich zwei Ringe,
er denkt, dass anders es nicht ginge.

Die Füchsin grinst jetzt ganz durchtrieben,
denn nun muss ewig er sie lieben!
So kommt der Fuchs vom Zeitvertreib
zum nicht geplanten Eheweib!

Quelle: Internet

Stichworte: Fuchtel, Füchsin, Fabel, Fuchs, durchtrieben, adrett, lieben
Stichworte: Fuchtel  Füchsin  Fabel  Fuchs  durchtrieben  adrett  lieben


Dieser Beitrag stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 Ein Beitrag von: hell  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.