Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > Wissenschaft und Gesundheit > 35 Menschen in Deutschland nach EHEC-Infektion gestorben
Seiten: [1] nach unten
News: 35 Menschen in Deutschland nach EHEC-Infektion gestorben  (Gelesen 21875 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconFracking lässt Babys verkrüppeln
IconHausarbeit macht sexy
IconUnd er wird nie wieder die Sonne sehen
IconZusatzbeiträge bei Krankenkassen - Experten wagen düstere Prognose
IconHund kann mehr als 1000 Wörter zuordnen
IconWeltbevölkerung steigt und steigt - bald 7 Milliarden Menschen
IconOpel tiefrot: Abwrackprämie nicht genutzt
IconJeder zweite 15-Jährige säuft
IconIg-Nobel: Nobelpreise für Sex and Rock'n'Roll
IconIm Swingerclub in Grunewald - eine historische Betrachtung
35 Menschen in Deutschland nach EHEC-Infektion gestorben
« am: 13.06.2011, 23:15:00 »

In Deutschland sind innerhalb der letzten 6 Wochen jetzt bereits 35 Menschen aufgrund einer EHEC-Infektion gestorben.



Der Höhepunkt der Epedemie scheint jedoch überschritten zu sein, teilte das Robert-Koch-Institut mit. Der Darmkeim hat seit Mitte Mai für Aufregung gesorgt, nachdem die Zahl der Infektionen mit dem agressiven Keim ungewöhnlich angestiegen war. Als Ursache werden derweil der Verzehr von mit dem Keim belasteten Sprossen vermutet. Der Keim wurde auf Proben von Sprossen eines niedersächsischen Züchters gefunden und bestätigt. Es wird jedoch davon abgeraten auch selbst gezüchtete Sprossen zu verzehren, da eine Familie aus Niedersachsen erkrankt ist, die Sprossen selbst gezüchtet hatte. Zwar liegt hier keine Bestätigung vor, es sei jedoch ein Indiz dafür dass bereits die Samen mit dem Keim belastet seien. Als weiters Indiz dass das Saatgut bereits mit dem Keim belastet sei, könne man werten dass bei dem niedersächsischen Anbaubetrieb nur Personen erkrankt seien die eine bestimmt Art von Sprossen aßen.


Stichworte: EHEC, Tote, Eedemie, Sprossen, Darmkeim
Stichworte: EHEC  Tote  Eedemie  Sprossen  Darmkeim


Quelle: http://de.nachrichten.yahoo.com
Bildquelle: http://www.familienbande24.de

     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: Plastikfisch  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
Micha

« Antwort #1 am: 16.06.2011, 16:06:36 »
Ich habe heute und auch in Zukunft noch an Ehe A  (finanziell) zu knabbern, (Möchte nicht wissen, wieviel Leute schon an der gestorben sind). Ich versteck mich!

Ansonsten, esse ich grade am liebsten Spanische Tomaten und Gurken und Salat...   da weiß man wenigstens, das die nicht aus Norddeutschland kommen.  Augenzwinkern

Und für alle Fälle habe ich mir eine künstliche Niere (Dialysegerät) angeschafft.  *pfeiff* .... weil gestorben wird ja "nur" am Nierenversagen.

Desweiteren habe ich mir Hausarrest erteilt.. weil.. man könnte von Dachziegeln erschlagen werde, oder sogar unter irgendwelche Räder kommen.... momentan bin ich noch dabei mir das Atmen abzugewöhnen.  peinlich

Was mich etwas verwundert, ist allerdings, das man Obama nicht einfach mal eine Gurke geschickt hat (Sozusagen eine Briefgurke)..  oder hat der keine gegessen?  Keine Ahnung

Wie auch immer, warten wir mal ab bis nächstes Jahr; sofern wir dann noch leben) und sind gespannt, was es DANN neues von der "Todesfront" zu vermelden gibt.

P.S.
Habe mein Meerschweinschen (Gott habe es seelig!) was vor 40 Jahren gestorben ist, ausgebuddelt und an die "Gemüsetester" geschickt.... .... .... vielleicht ist's ja damals schon am Salat gestorben....??  *Taschentuch geb*

Kurz vor Schluß noch ein "Hochlied" anstimmen...  *Ich bin ja so verschossen auf deine .....sprossen*

Mittelteil vor demSchluß *pfeiff*  Es soll Leute geben, die sind auch schon an Salmonellen gestorben...  was mich bis heute nicht daran hindert, rohe Eier als eine meiner Lieblingsspeisen (ohne Rücksicht auf Verluste; sogar meines Verlustes) zu mir zu nehmen.

Ganz zum Schluß:  frech.....  Ob ich nun ein Verlust wäre, ist definitiv ein anderes Thema.   Heiligenschein
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

« Antwort #2 am: 17.06.2011, 13:35:43 »
Kommen die spanischen Gurken nicht auch vom Hamburger Fischmarkt?
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Micha

« Antwort #3 am: 17.06.2011, 13:59:57 »
Kommen die spanischen Gurken nicht auch vom Hamburger Fischmarkt?

Nicht, wenn sie die Abkürzung über Novosimbirsk nehmen 
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

« Antwort #4 am: 18.06.2011, 10:58:33 »
aba da werden se durch den Matsch gezogen
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Micha

« Antwort #5 am: 22.06.2011, 11:07:29 »
aba da werden se durch den Matsch gezogen

Ne,ne,ne.... Das war die 6te deutsche Gurkentruppe, und das war vor Stalingrad.  *pfeiff*
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

« Antwort #6 am: 22.06.2011, 11:24:23 »
eine leiter mit hohen Sprossen
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Micha

« Antwort #7 am: 22.06.2011, 11:43:27 »
eine leiter mit hohen Sprossen

Sprossenwand?  ... Bambusleitersprossen?

"Träller" ... Ich bin ja so verschossen, in deine Sojasprossen...  (Das war an Gedenken zum ursprünglichen Thema)  Cool
Letzte Änderung: 22.06.2011, 11:47:52 von Micha  top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

« Antwort #8 am: 27.06.2011, 20:13:39 »
so to say
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.