Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Welt-Ticker > Driftland: The Magic Revival - Aufbaustrategie auf schwebenden Inseln
Seiten: [1] nach unten
News: Driftland: The Magic Revival - Aufbaustrategie auf schwebenden Inseln  (Gelesen 36 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconRed Dead Redemption 2: Release Datum, Preload, Trailer und mehr
IconODROID-H2: x86-Bastelcomputer mit 2×Gigabit-Ethernet und HDMI 2.0
IconBundesrat bringt Schadenersatz bei lahmen Internet ins Spiel
IconNaturphänomen - Kilometerlanges Spinnennetz verhüllt Landschaft an griechischem See
IconUVP - Standortgesetz: NGOs üben weiter Kritik an Umweltministerium
IconGünther Oswald - Grenzkontrollen verlängern: Brüssel muss einschreiten
IconKommentar von Eric Frey - US-Außenpolitik: Wenn Partnerstaaten Schurken sind
IconHans Rauscher - Beißkorbbremse
IconHoher Schulbesuch - Was der Bundespräsident zu Lehrlingsabschiebungen sagt
IconAriana Grande "bleibt stark"
Driftland: The Magic Revival - Aufbaustrategie auf schwebenden Inseln
« am: 07.12.2017, 10:18:44 »
   

Ich liebe es, mich in Aufbaustrategiespielen zu verlieren - umso schöner fühlt sich das an, wenn es mir das Spiel leicht macht, indem es sich zugänglich gibt. Ebendas macht Driftland: The Magic Revival hervorragend und das, obwohl es sich aktuell noch in einem frühen Early-Access-Stadium befindet. Der Entwickler Star Drifters aus Warschau hat mich mit diesem Titel überrascht - bis dato hatte ich nichts davon gehört. Spaß hat es dann aber umso mehr gemacht, nicht nur aufgrund des spannenden Szenarios rund um die fliegenden Inseln, aus denen die Spielwelt besteht. Selten fand ich es so angenehm, verschiedene Ressourcen zu verwalten, die Vermehrung meiner Bevölkerung zu kontrollieren und zwischendurch einfach mal einen Feuerball auf seine Gegner zu werfen.Driftland ist nicht nur ein Aufbaustrategiespiel, es enthält auch Elemente dessen, was man gemeinhin God Game nennt. Ihr kontrolliert eine Welt, die ihren Untergang schon erlebt hat. Magier haben sich gegenseitig so lange bekriegt bis der Planet in unzähliche Bruchstücke zersprungen ist. Die Fragmente driften nur deshalb nicht ins Weltall, weil ein mächtiger Zauber sie davon abhält. Nachdem die Gesellschaft dadurch wieder in die Steinzeit zurückkatapultiert wurde, werden nun erstmals wieder Magier geboren, die in der Lage sind, die einzelnen schwebenden Inseln zusammenzubringen. So erholt sich nicht nur langsam die Zivilisation, auch der alte Kampf , der zu ihrem Untergang geführt hat, flammt neu auf.Die Botschaft dieser Geschichte ist grotesk - ihr baut die Welt auf, um den Krieg zu führen, der ihren Untergang schon einmal besiegelte. Zumindest in der aktuell verfügbaren Early-Access-Version spielt diese Hintergrundgeschichte abseits der Intro-Sequenz aber keine große Rolle mehr. Stattdessen erklärt euch ein relativ knappes, aber doch effektives Tutorial, wie ihr mit dieser zerbröckelten Welt nun verfahren müsst. Da ist einerseits der Gott in euch: Als solcher könnt ihr die schwebenden Inseln von Driftland in gewissem Rahmen durch die Gegend bugsieren und sie so derart nah aneinander bewegen, dass ihr sie mit Brücken verbinden könnt. Das ist die elementare Fähigkeit, mit der ihr euer Reich erweitert - so schafft ihr neuen Platz, um Gebäude zu errichten. Darunter einfache Wohnhäuser, aber auch Bauernhöfe oder Fischereibetriebe, Holzfällerhütten, Steinbrüche, Minen für Kohle, Gold und Metalle.Read more…



Quelle: http://www.eurogamer.de
   
     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
 top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: eurogamer  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.