Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Welt-Ticker > Kingdom Come Deliverance: Feilschen - So handelt ihr die besten Preise heraus
Seiten: [1] nach unten
News: Kingdom Come Deliverance: Feilschen - So handelt ihr die besten Preise heraus  (Gelesen 39 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconKrieg im Jemen: Wenn Menschen Blätter essen vor Hunger
IconSchlag den Henssler: Diese Herrschaften wollen's wissen!
IconElton John feiert neuen Deal mit Universal Music
IconHollywoodlegende Robert Redford: "Sag niemals nie"
IconBundesliga: Stuttgart auch gegen Düsseldorf ohne Sieg
IconKurz-Statements - Neun grüne Kandidaten zwischen Umwelt, Alleen und Fünfhaus
IconKim Frank: Kommt bald das Echt-Comeback?
IconJetzt meldet sich Nick Cannon im Kim-Kardashian-Streit
IconCardi B: Erstes Foto von heimlicher Hochzeit
IconBest Dress of the Day (587): Penélope Cruz überzeugt in Schwarz
Kingdom Come Deliverance: Feilschen - So handelt ihr die besten Preise heraus
« am: 13.02.2018, 09:18:48 »
   

Egal, ob ihr etwas kaufen oder verkaufen wollt, ihr solltet immer versuchen, beim Preis zu feilschen, um den bestmöglichen Handel für euch herauszuschlagen. Das Ganze funktioniert relativ einfach: Zunächst sucht ihr euch die Waren aus, die ihr kaufen oder verkaufen wollt, und platziert diese im Warenkorb. Habt ihr alles Benötigte beisammen, klickt auf den Warenkorb und wählt dort nicht "Handel abschließen" sondern "Feilschen", indem ihr die Taste E nicht tippt, sondern etwas länger gedrückt haltet. Daraufhin öffnet sich der Feilsch-Bildschirm mit der Verhandlungsanzeige auf der linken Seite. Hier verändert ihr zunächst mithilfe der Tasten W und S (es geht auch per Analogstick oder mit dem Mausrad) die Position des Schiebereglers nach oben oder unten. Selbiger gibt die Menge an Geld an, die ihr bieten oder von eurem Handelspartner haben wollt. Der Ausgangspunkt für eure Verhandlungen ist immer der ursprüngliche Kaufpreis für die Ware. Könnt ihr den Schieberegler nicht über einen bestimmten Punkt hinausbewegen, bedeutet das, dass ihr oder euer Gegenüber nicht genügend Geld besitzt. Habt ihr euer Angebot eingestellt, bestätigt das Ganze und unterbreitet so dem Händler euren Vorschlag. Selbiger reagiert dann auf eine von drei verschiedene Arten:Read more…



Quelle: http://www.eurogamer.de
   
     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
 top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: eurogamer  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.