Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > Politik und Wirtschaft > Mit Gebührenerhöhungen machen Banken und Sparkassen wieder satte Gewinne
Seiten: [1] nach unten
News: Mit Gebührenerhöhungen machen Banken und Sparkassen wieder satte Gewinne  (Gelesen 1066 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconWaffenteile im 3D-Druck - Von der Leyen ist dabei
IconDie Welthandels... -Farce: Warum Zölle so wichtig sind.
IconBin Ladens Ex-Leibwächter Sami A. zurück nach Deutschland?
IconCSU ist für nur 39% der Bürger Bayerns das größte Problem
IconDSGVO-Abmahnwelle läuft an - Bundesregierung will gegensteuern
IconMal wieder kurz vor Pleite
IconChristian Lindner orientiert sich an der Bevölkerung
IconPrevent erringt Teilsieg gegen VW - und Teilverlust
IconFortsetzung des Wirtschaftskrieges gegen Europa durch die Hintertüre Iran
IconIsrael mischt sich aktiv in den Krieg in Syrien ein.
Mit Gebührenerhöhungen machen Banken und Sparkassen wieder satte Gewinne
« am: 04.03.2018, 14:06:37 »

Die deutschen Banken und Sparkassen verdienen mit Gebührenerhöhungen so viel wie nie und machen damit erstmals wieder satte Gewinne, seitdem die Europäische Zentralbank sogar Strafzinsen von 0,4 Prozent für die Bankeneinlagerungen nimmt



Dadurch bringt das Anlegen von Geld den Banken keine  Gewinne. Höhere Gebühren für Kunden sollen diese Ausfälle kompensieren – und das in vielen unterschiedlichen Bereichen. Sogar Negativzinsen erlegen die Banken und Sparkassen ihren Kunden auf.

Die jeweiligen Gebühren werden von den Banken selber festgelegt. aber auch das wird viele Geldinstitute nicht retten können. Laut einer aktueller Statistik der Bundesbank sind demnach zwischen 2007 bis 2016 etwa 400 Banken vom Markt verschwunden. 1.888 Banken sind es derzeit noch in Deutschland.

Auch in 2018 ist mit einer weiteren Steigerung der Provisionserträge zu rechnen."Der Abschied von der Gratiskultur ist notwendig. Unsere Leistungen sind etwas wert und haben ihren Preis“, so  der Vorstandsvorsitzende der größten Sparkasse Brandenburgs, Andreas Schulz.


Stichworte: Sparkassen, Banken, Provisionen, Gebühren, Zinspolitik
Stichworte: Sparkassen  Banken  Provisionen  Gebühren  Zinspolitik



Quelle: http://www.handelsblatt.com
Bildquelle: http://s1.bild.me

     



Diese News stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung: 04.03.2018, 14:09:32 von Bycoiner  top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: Bycoiner  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
G-H-Gerger

***

« Antwort #1 am: 04.03.2018, 18:23:34 »
"Unsere Leistungen sind etwas wert und haben ihren Preis“, so  der Vorstandsvorsitzende ..."

Es gibt Bargeld. Man braucht keine "Leistung" einer Bank. Für Bargeld kriegt man alles. Ein Schuldner ist verpflichtet, auf Verlangen mit Bargeld zu leisten. Wenn er dieser nicht nachkommt, haftet er für die Unkosten.

Bundesbank:
"Als gesetzliches Zahlungsmittel bezeichnet man das Zahlungsmittel, das niemand zur Erfüllung einer Geldforderung ablehnen kann, ohne rechtliche Nachteile zu erleiden. Im Euroraum ist Euro-Bargeld das gesetzliche Zahlungsmittel; nur die Zentralbanken des Eurosystems dürfen es in Umlauf bringen. In Deutschland sind auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel. Euro-Münzen sind beschränkte gesetzliche Zahlungsmittel, da niemand verpflichtet ist, mehr als 50 Münzen oder Münzen im Wert von über 200 Euro anzunehmen."
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Bycoiner

***
Stammtisch HC

« Antwort #2 am: 04.03.2018, 18:44:12 »
"Unsere Leistungen sind etwas wert und haben ihren Preis“, so  der Vorstandsvorsitzende ..."
Es gibt Bargeld. Man braucht keine "Leistung" einer Bank. Für Bargeld kriegt man alles. Ein Schuldner ist verpflichtet, auf Verlangen mit Bargeld zu leisten. Wenn er dieser nicht nachkommt, haftet er für die Unkosten....

Schreib das mal der Gebühreneinzugszentrale - die und die Gerichte sind da ganz anderer Meinung.   Aber sowas von...
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Jupiter12
*

« Antwort #3 am: 05.03.2018, 00:45:43 »
Mal ein belegbares Beispiel aus dem Real Life:

Bank of America -> Sparkasse Minden Lübbecke:

127 US $ -> 1oo Euro ( natürlich 35 $ "Bearbeitungsgebühr obendrauf !)

Die Sparkasse bekommt 1oo Euro auf mein Konto, MINUS:
7.5o Euro PROVISION !! 
2.oo Euro SPESEN !! 
also 9.5% für entstandene "Aufwendungen"....wenn ich das nächste mal in Deutschland bin werde ich der Sparkasse in den Ar*** treten und mir eine Online Bank suchen....... großes Augenzwinkern
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.