Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > Wissenschaft und Gesundheit > Google arbeitet an einem supraleitenden Quantenprozessor
Seiten: [1] nach unten
News: Google arbeitet an einem supraleitenden Quantenprozessor  (Gelesen 892 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconWissenschaftler züchten mit Ecoli Antibiotika
IconKonkurenzfähige Solarzelle steigert Energieausbeute um 50%
IconWissenschaftler entwickeln Archimedes-Laser zum Bewegen von Kleinstteilen
IconParkinson hat Genderspezifischen Verlauf
IconForscher entwickeln bessere Elektroden für Lithium-Akkus
Icon3D-Müll zu 3D-Rohstoff: Und das Open Source
IconNeuer Ansatz im Kampf gegen AIDS
IconBosch verbessert Dieselmotoren
IconElektroauto: Elon Musk verzweifelt an der komplexen automatis. Serienfertigung
IconMikrobiologischer Einfluß der Darmbewohner überrascht
Google arbeitet an einem supraleitenden Quantenprozessor
« am: 08.03.2018, 03:25:41 »

Google scheint einen neuen Quantenrechner am Start zu haben



John Martinis und seine Kollegen beschreiben in einem bescheidenen Blogbeitrag ihr neues Baby, Bristlecone als einen Quantenprozessor mit 72 Quantenbits. Das wäre aktuell der schnellste Rechner der Welt.

Sie erhoffen sich mit ihrer Entwicklung neue Erkenntnisse auf dem Gebiet des maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz insgesamt.


Stichworte: Quantenrechner, Computer, Bristlecone, Quantenbit
Stichworte: Quantenrechner  Computer  Bristlecone  Quantenbit


Quelle: http://www.faz.net
Bildquelle: http://media3.faz.net

     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: amb  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
amb
*

« Antwort #1 am: 08.03.2018, 03:27:04 »
So ganz klar kommt im Artikel nicht raus, ob sie sich nun nur darüber unterhalten, was sie von ihrem Baby erwarten oder ob es wirklich schon gelungen ist das hin zu bekommen und sie nur schon mal Wellen schlagen.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
G-H-Gerger

***

« Antwort #2 am: 09.03.2018, 05:15:37 »
Der von IBM, Intel und noch einer Firma arbeitet z.Z. mit 17 QBits bei 20 mK. Diese niedrige Temperatur ist nötig, um Bitkipper, die durch thermisches Rauschen verursacht werden, zu verhindern.

Der Google-Quantenrechner dieser News hier hat damit wohl noch etwas Probleme: http://www.spektrum.de/news/google-enthuellt-bisher-groessten-quantencomputer/1549295

Wie Quantencomputer rechnen ist ganz gut hier erklärt: https://www.elektronikpraxis.vogel.de/rechnen-mit-qubits-so-arbeitet-ein-quantencomputer-a-648407/

"Das wäre aktuell der schnellste Rechner der Welt."
Nur für eine sehr kleine Klasse von Aufgaben - wenn er denn mal feherfrei funktionieren sollte.
Letzte Änderung: 09.03.2018, 05:23:05 von G-H-Gerger  top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #3 am: 09.03.2018, 11:05:26 »
hmm...

ich frage mich immer noch, ob es diese "ganz bestimmten Anwendungen" überhaupt gibt. Denn das, was da rein und raus kommt sieht mir doch verdammt nach einem Zufallsgenerator aus, und den bekomme ich einfacher und schneller.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
G-H-Gerger

***

« Antwort #4 am: 10.03.2018, 18:19:43 »
"ich frage mich immer noch, ob es diese "ganz bestimmten Anwendungen" überhaupt gibt."

Gibt es. Z.B. das astronomische Dreikörperproblem. Dies besagt, dass die Kinematik (Bewegungsgleichungen) der Massen M1, M2 und M3 nicht mit der mathematischen Methoden der Analysis lösbar sind. Numerische Rechner brauchen zur Vorhersage der Positionen und Geschwindigkeitsvektoren sehr viel Rechenzeit. Ein Quantencomputer hinreichender Genauigkeit (viele QBits) wäre da um Größenordnungen (mehrere Zehnerpotenzen) schneller.

Braucht man also jeden Tag.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.