Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > Wissenschaft und Gesundheit > Lichtschwerter für Datenmonster
Seiten: [1] nach unten
News: Lichtschwerter für Datenmonster  (Gelesen 587 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconElektroauto: Elon Musk verzweifelt an der komplexen automatis. Serienfertigung
IconMikrobiologischer Einfluß der Darmbewohner überrascht
IconEine Galaxie ohne dunkle Materie stellt bisheriges in Frage
IconNeuer Akku in Sicht
IconSozial Cooling
IconSchwangerschaftsbeeinflussung durch Glyphosat nachgewiesen!
IconForscher entwickeln Wüsten-Trinkwasserversorgung
IconWeltraumteleskop: Nachfolge durch TESS
IconEntwicklung eines Temperaturmessgerätes für Nanomaterialien
IconRöntgenholographie revolutioniert Untersuchungstechniken
Lichtschwerter für Datenmonster
« am: 21.03.2018, 11:18:19 »

Tot gesagte leben länger. Das scheint auch für optische Computer zu gelten. Zumindest solange es um "Big Data" geht.



Bereits in den 1950 liefen die ersten Experimente, Computer nicht mit Elektronen, sondern mit Photonen zu betreiben. Die Technik funktionierte vor allem für die Mustererkennung auf Basis des Wellencharacters des Trägermediums.

Doch als allgemein einsetzbare Elektronen basierte Computer immer leistungsfähiger wurden, verschwanden optische Rechner nach und nach.

Bis im Jahre 2017 US-Forscher um Yichen Shen vom Massachusetts Institute of Technology ein künstliches neuronales Netz auf optischer Basis vorstellten. Einsatzgebiet ist wiederum die Mustererkennung z. B. für die Auswertung menschlicher Sprache und im weiteren Sinne natürlich für "Big Data".

Anscheinend ist die Fantasie, schnell und preiswert große Datenmengen zu durchsuchen durchaus auch wirtschaftlich vorhanden. Denn gleich zwei MIT-Ausgründungen kümmern sich mit Millionen von Startkapital um den "Kuchen".


Stichworte: Lichtschwert, Datenmonster, Big, Data, optisch, Computer, MIT
Stichworte: Lichtschwert  Datenmonster  Big  Data  optisch  Computer  MIT


Quelle: http://www.heise.de
Quelle: http://www.heise.de
Bildquelle: http://static.kino.de

     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
 top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: hell  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #1 am: 21.03.2018, 11:19:28 »
Lichtschnelle KI, Überwachung total...
Nur gut, dass die KI der natürlichen Dummheit nicht überlegen ist

*kopfschüttel*
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #2 am: 21.03.2018, 16:47:38 »
Zitat
Nur gut, dass die KI der natürlichen Dummheit nicht überlegen ist

Das schreibst du doch nur, um mich im guten Glauben zu lassen..  traurig *schnüff*   frech
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #3 am: 21.03.2018, 20:55:12 »
Micha, die schalten sogar schon mal eine KI oder besser zwei ab, weil die ein unheimliches und nicht mehr zu verstehendes Eigenleben entwickeln. Also KI ist nicht so ohne und Skynet könnte durchaus eine Gefahr sein, wenn man denn so will. Obwohl man ja nie genau weiß, welche Fehler der Mensch noch alles begehen wird.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #4 am: 22.03.2018, 04:48:55 »
Micha, die schalten sogar schon mal eine KI oder besser zwei ab, weil die ein unheimliches und nicht mehr zu verstehendes Eigenleben entwickeln. Also KI ist nicht so ohne und Skynet könnte durchaus eine Gefahr sein, wenn man denn so will. Obwohl man ja nie genau weiß, welche Fehler der Mensch noch alles begehen wird.


Du weißt schon, das ich es selbst bei Ernsthaften Themen nicht immer ernst meine ?? 

Zitat
Nur gut, dass die KI der natürlichen Dummheit nicht überlegen ist

Das schreibst du doch nur, um mich im guten Glauben zu lassen..  traurig *schnüff*   frech

Nennt sich schwarzer Humor...  und "Selbstverarsche"

Letzte Änderung: 22.03.2018, 04:51:37 von Micha  top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #5 am: 22.03.2018, 11:20:18 »
Wenn ich mal bei Euch in der Gegend bin geh ich mal mit was Trinken. Nur gleich vorab eine Warung, so wie ich schreibe geht bei mir auch die Klappe.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #6 am: 22.03.2018, 12:23:29 »
Wenn ich mal bei Euch in der Gegend bin geh ich mal mit was Trinken. Nur gleich vorab eine Warung, so wie ich schreibe geht bei mir auch die Klappe.


Wird schwierig..   Der eine wohnt  (Auf den Standpunkt kommt es an)  im "Norden"  der andere eher in der "Mitte.."

Zitat
so wie ich schreibe geht bei mir auch die Klappe.
 
 

Dann kann ja nichts schiefgehen..  Cheesy  mit Pizza und Flasche Rotwerin am Rheinufer.. darst du mir gerne ein (oder2) Ohren abkauen.. 

Immer noch Unterhaltsamer als wenn meine Friseurin die mir abschneidet.   
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #7 am: 22.03.2018, 13:04:28 »
Wo ist denn die Mitte, weil ich bin glaube ich sogar häufiger als Du denkst in der Gegend. Eher Richtung Düsseldorf oder eher Richtung Köln, so daß ihr denen noch das Wasser schmutzig machen könnt.

 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #8 am: 22.03.2018, 13:18:56 »


Die "Nördliche Mitte" liegt eher so im Ganzgroßraum von Hannover..

Und die "Mittlere Mitte"  Rund um Mainz/Wiesbaden. 

Da unsereins so 15 Minuten braucht, um die Landesgrenze zu Überschreiten, weiß man schonmal wo man mich Geographisch Einordnen kann.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #9 am: 22.03.2018, 19:42:13 »
also irgendwo tief im Ohhhohhhsten
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
amb
*****

« Antwort #10 am: 22.03.2018, 20:48:47 »
klar nicht all zu weit von Frankreich weg, weil die Landesgrenze  ist nur an zwei Punkten  nur knapp 15 Minuten vom Rhein entfernt.

@Hell aber so klein ist Deutschland dann jetzt nun auch wieder nicht. Für mich ist das jedoch eher bald Ohstern. und Westen.

 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #11 am: 22.03.2018, 20:59:12 »
*g*
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #12 am: 24.03.2018, 13:49:27 »

Bin auf jeden Fall östllich von Le Tréport.    *pfeiff* 
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #13 am: 24.03.2018, 15:20:28 »
Stimmt und das ist noch immer Westlich von China.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #14 am: 24.03.2018, 17:16:59 »

Mal die Kilometer über Ost- und Westroute kontolliert ? 

Ich frage nur ! 
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.