Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > aus aller Welt > Notarzt im Einsatz geblitzt - 2 Monate Führerscheinentzug?
Seiten: [1] nach unten
News: Notarzt im Einsatz geblitzt - 2 Monate Führerscheinentzug?  (Gelesen 452 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconUSA und die Waffen: 3 jährige schießt ihre Mutter an.
IconUSA wirft Russland Verschleierung vor
IconRückreise von Syrern in die Türkei erweist sich als schwierig
IconTrump Reagiert und verhindert Sanktionen gegen Russland
IconWirtschaftskrieg - Russland überlegt sich zu Antworten
IconSlovakischer Innenminister tritt zurück
IconViktor Orban erlebt überwältigenden Wahlsieg
IconRechte Regierung der Ukraine legen sich mit allen Volksstämmen im Land an
IconSkripal Nichte darf Verwandtschaft nicht besuchen
IconFrühlingsstimmung in Deutschland
Notarzt im Einsatz geblitzt - 2 Monate Führerscheinentzug?
« am: 08.04.2018, 05:34:16 »

Notarzt wird im Einsatz geblitzt und muß den Lappen für 2 Monate abgeben.


Ein Notarzt wurde in Görlitz mit 84km/h in der Stadt geblitzt und muß nun den Führerschein abgeben.


Stichworte: Notarzt, geblitzt, Führerschein, Zukunftsmord, Antimensch-Politik, Petition
Stichworte: Notarzt  geblitzt  Führerschein  Zukunftsmord  Antimensch-Politik  Petition


Quelle: http://www.stern.de
Bildquelle: http://www.roth-cartoons.de

     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: amb  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
amb
*****

« Antwort #1 am: 08.04.2018, 05:37:41 »
Dazu habe ich gerade diese Petition eröffnet, denn ich möchte, daß auch zukünftig Notärzte so schnell wie möglich zum Notfall kommen und nicht darum bangen müssen, ihre Berufliche Existenz dabei zu gefährden, falls jemand vor Ort den Fall falsch eingeschätzt hat und aus dem Notfall dann ein geringeres Problem wird.
https://www.openpetition.de/petition/online/notaerzte-sollten-selbst-im-privatfahrzeug-gem-35-stvo-geschuetzt-sein

Bitte zeichnet alle diese Petition, und liked sie auf Facebook oder wo immer man sie aufstellen kann.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
h3llh0und

**

« Antwort #2 am: 08.04.2018, 16:06:44 »
Der Mann wird zurecht bestraft.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als das dreifache zu überschreiten wird auch bei einer regulären Sondereinsatzfahrt mit Wegerecht geahndet.
Von einer regulären Einsatzfahrt kann in vorliegendem Fall nicht die Rede sein, da der Notarzt kein Fahrzeug mit optischer und/oder akkustischer Signalgebung gefahren hat und aller Wahrscheinlichtkeit auch nicht die Erlaubnis (Freigabe Sonderfahrt usw) einer Einsatzzentrale hatte.
Sogar rein technisch gesehen hatte er nicht die Möglichkeit mit besonderem Wegerecht zu fahren. Somit lag auch keine Erlaubnis vor.

winkend
h3llh0und
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #3 am: 08.04.2018, 16:35:41 »
Ich weiß wo heute überall Sabotagetempos angeschrieben stehen und nur weil man den Verkehr und die Umwelt sabotiert sollte man nicht Menschenleben direkt mit auf dieses Konto setzen. Es reichen schon die indirekten Toten durch das Tempo 30. Es kann doch nicht sein, daß ein Herzinfarkt nur deshalb töten soll, weil der Arzt im Augenblick mit seinem privaten Fahrzeug unterwegs ist. Das man nicht sehen kann daß er gerade einen Einsatz fährt ist zwar ein Grund, weshalb er um so vorsichtiger - falls andere Verkehrsteilnehmer beteiligt sind - fahren muß aber wenn er niemanden gefährdet, ist selbst ein Tempo von 100 nicht zu schnell.

Würde man das gerade auf Stuttgart übertragen, da ist aktuell auf einer Straße, die für Tempo 70 gebaut wurde Tempo 40. Wenn man da 100 fähr ist das kaum ein Problem, weil 4 Spurig, zu gegebener Tageszeit völlig freie Bahn und jetzt soll jeder Notarzt, nur weil irgend ein Korrintenkacker meint er muß übertreiben, lieber die Menschen sterben lassen?

Ich sehe das anders, wenn jemand dann so fährt, daß es zu anderweitigen Schäden kommt oder er die Kontrolle über das Fahrzeug verliert. Wenn er jedoch tatsächlich zu einem Einsatz fährt, das nachgewiesen werden kann, empfinde ich die Tatsache, daß er zuerst ins Krankenhaus hätte fahren sollen um ein anderes Fahrzeug zu nehmen für gelinge gesagt Kontraproduktiv, selbst wenn am Ende heraus kommt, daß der Notfall kein so schlimmer Notfall war.

Zumal ein Arzt, der einen Hypokratischen Eid geleistet haben kann sonst somit in den Konflikt gerät seinen Eid wegen einer Verkehrsregel zu brechen.
Letzte Änderung: 08.04.2018, 16:41:17 von amb  top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #4 am: 08.04.2018, 18:04:57 »
Hab was gefunden, was von der Stadt ist, daß eventuell schon eine Änderung der Betrachtung herbei führen kann, weil nach dem ist möglicherweise nicht mal ein Notfall vorgelegen, so daß es nicht so war, daß ein Notfall Vorlag und hernach erkannt wurde, daß man unnötig schnell reagiert hat, sondern es könnte sein, daß der Mann das ganze nur vorgegeben hat und der Notfall zu dieser Zeit schon längst vergangenes darstellte.

Dann wär ich diesmal auf die Presse hereingefallen, weil das im Stern und in der Bildzeitung so zu finden war.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Tippfehler

*

« Antwort #5 am: 08.04.2018, 18:07:57 »
Wer zu schnell fährt, den bestraft das Leben.
In dem Fall völlig zurecht. Ein Arzt soll Leben retten und nicht durch vorsätzliche egoistische Rücksichtslosigkeit gefährden.
Das wäre kein Arzt meines Vertrauens.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #6 am: 08.04.2018, 18:55:54 »
Wer zu schnell fährt kann aber nicht am Tempolimit fest gemacht werden, wenn dieses der Wirtschafts und Umweltsabotage dienen soll, denn als solches wird unser Tempo 30 heute genutzt. Alleine die Tatsache, daß man da 87 fahren kann mach so einiges Nachdenken, weil die Geschwindigkeit wäre die Umweltfreundlichste. Was die Straßenführung betrifft so muß man da erst mal feststellen ob überhaupt eine Gefährdung für irgend wen vorhanden war. Das jedoch können wir nicht sehen, das Signal jedoch, was hier von dem Sachverhalt aufgezeigt wird, ist, daß ein Bürger unseres Landes besser sterben sollte, als daß sich ein anderer über ein Tempolimit hin weg setzen darf.

Ja daß man sogar einen Menschen zum Meineid anstiftet und somit eigentlich das Grundgesetz nicht einhält, das da sagt, daß die Würde des Menschen unantastbar ist. Wenn jemand seinen Eid bricht ist das seine Würde. Ihn jedoch für die Erhaltung seiner Würde zu bestrafen stellt in Frage ob das Grundgesetz überhaupt auf unsere Bürger angewendet wird.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
BerdDasBrot
**

« Antwort #7 am: 10.04.2018, 21:42:53 »
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #8 am: 11.04.2018, 02:09:16 »
@BerndDasBrot

Der fehler ist, daß man sie Rechtspopulisten nennt, denn das können sie noch gar nicht sein. Jede andere Partei könnte das sein, die AfD hatte dazu noch keine Gelegenheit und folglich kann man sie nur bekämpfen, wenn man Argumente bringt. Da jedoch die Populistenkeule von den Dummen geschwungen wird und heute noch jene behaupten, daß Trump ein Rechtspopulist ist obwohl er seine Agenda genau abarbeitet, kann jeder sich doch an seinen Fingern abzählen, daß wohl die Widersacher der AfD nichts zu bieten haben, wenn sie nicht mal das Programm der AfD zerlegen können.

Eine Anständige demokratisch Arbeitende Partei würde deren Argumente aushebeln und schon geht der Karren langsam. Nur so scheint es einfach so, daß Dummheit in den Reihen der Anderen dazu führt, daß die AfD täglich weiter gefüttert wird. Ihrem Kommentar entsprechend sieht man doch wie wenig sie darüber nach denken, wirklich mal die einzelnen Punkte in deren Agenda zu widerlegen und somit etwas auf die Beine zu stellen, daß besser ist. Aktuell ist es doch sogar manches mal so, daß Parteien die Punkte, die die AfD vor 1 Jahr auf der Agenda hatte heute auch aufweisen.

Wer das Rennen machen will, muß vorausschauend Handeln. Mir gefällt es nicht, wenn ein Herr Höcke so einen Zulauf hat, weil er tatsächlich ein wenig zu weit Rechts ist. Nur Solche Leute wie sie haben ihn so angefüttert und gemeint, daß Argumente bei einer Wahl nicht zählen. Nun das Ergebnis kann man ja in Görlitz sehen oder?
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #9 am: 11.04.2018, 13:08:29 »

Bahn Frei..   Shopper-Smiley

Und nu..   Back 2 Topic
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #10 am: 11.04.2018, 13:22:35 »
Die dummen Rechtspopulisten triumphieren. 

Liebes Brot,
a) Was hat das mit den Ärzten zu tun?
b) Gibts auch intelligente Rechtspopulisten die jetzt gerade traurig sind? Oder wie soll ich das jetzt verstehen?
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
« Antwort #11 am: 12.04.2018, 13:33:54 »
Zitat
  Gibts auch intelligente Rechtspopulisten 

sehr freigiebig in der Verbreitung des einen Wissens
Beißt  sich Intelligenz und Populismus (egal welcher Coleur)  nicht eh schon ? 

Wobei Intelligenz (IQ) auch nichts anderes ist, als ein standardisiertes Schubladendenken.

P.S.

Ich als intelligenter Mensch, zweifel gerne an der Intelligenz.      Heiligenschein frech
Letzte Änderung: 12.04.2018, 13:41:12 von Micha  top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*****

« Antwort #12 am: 13.04.2018, 11:25:19 »
ich glaube, Intelligenz und Moral sind nicht unbedingt an einander gekoppelt und was man vielleicht beachten sollte, ein Moralisch nur etwas bedenklicher Kopf mit Hoher Intelligenz erzeugt weit mehr Schaden als ein Moralisches Arschloch ohne Intelligenz.

Vor allem wird der Intelligente möglicherweise seine Verbrechen legalisiert begehen.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Tippfehler

*

« Antwort #13 am: 13.04.2018, 14:39:15 »
Das kann zwar vorkommen, aber im kleinen Rahmen sind die Dummen gepaart mit Dreistigkeit die Gefährlicheren.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.