Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > Politik und Wirtschaft > Spahn will Beitragssenkung der Krankenkassen erzwingen
Seiten: [1] nach unten
News: Spahn will Beitragssenkung der Krankenkassen erzwingen  (Gelesen 358 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconBin Ladens Ex-Leibwächter Sami A. zurück nach Deutschland?
IconCSU ist für nur 39% der Bürger Bayerns das größte Problem
IconDSGVO-Abmahnwelle läuft an - Bundesregierung will gegensteuern
IconMal wieder kurz vor Pleite
IconChristian Lindner orientiert sich an der Bevölkerung
IconPrevent erringt Teilsieg gegen VW - und Teilverlust
IconFortsetzung des Wirtschaftskrieges gegen Europa durch die Hintertüre Iran
IconIsrael mischt sich aktiv in den Krieg in Syrien ein.
IconSteuerschätzung in Richtung Überschuß
IconIm Gegensatz zu USA, China oder Europa sinken russische Rüstungsausgaben
Spahn will Beitragssenkung der Krankenkassen erzwingen
« am: 20.04.2018, 18:58:49 »

Der neue Gesundheitsminister will eine Beitragssenkung bei den Krankenkassen erzwingen.


Spahn will zu ungunsten der Finanzierungssicherheit die Beiträge senken.


Stichworte: Krankenkassen, Beiträge, Beitragssenkung, Gesundheitsminister, Jens Spahn, Spahn
Stichworte: Krankenkassen  Beiträge  Beitragssenkung  Gesundheitsminister  Jens Spahn  Spahn


Quelle: http://www.spiegel.de
Bildquelle: http://www.wiedenroth-karikatur.de

     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: amb  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
amb
*

« Antwort #1 am: 20.04.2018, 19:01:16 »
Das Problem des Themas ist, daß meist die Sparmaßnahmen am Falschen Ende treffen, denn am Ende wird es dann wieder den Ärzten und Pflegern abgenommen und das entweder durch erhöhten Verwaltungsaufwand oder direkt durch Beschränkung.

Da wäre es manches mal besser, wenn einfach der Überkopf finanziell definiert würde. Sprich, bei mehr als X Kosten über den Behandlungskosten wird der Kasse der Hahn gedreht.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Wundertüte

****

« Antwort #2 am: 20.04.2018, 19:21:50 »
Wo gehobelt wird, fällt Spahn
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
0 Mitglieder und 0 Gäste betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.