Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Welt-Ticker > Der Systemarchitekt des Atari VCS kündigt, weil er angeblich seit sechs Monaten nicht bezahlt wurde
Seiten: [1] nach unten
News: Der Systemarchitekt des Atari VCS kündigt, weil er angeblich seit sechs Monaten nicht bezahlt wurde  (Gelesen 30 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconCorona-Krise: Post bietet Tausenden Mitarbeitern Tests an
IconErstes Urteil im Missbrauchsfall in Bergisch Gladbach erwartet
IconKreuzworträtsel C 9491
IconCorona und der US-Wahlkampf: Trump auf Entzug
IconCorona-Liveblog: Post bietet Tausenden Mitarbeitern Tests an
IconRückgang von Facharztbesuchen seit Beginn der Corona-Krise
IconVirgin Orbit zündet erstmals Weltraumrakete in der Luft
IconMenowin Fröhlich total erschlankt: "Wo ist dein Bauch hin?"
IconMonica Lierhaus wird 50
IconWie werden Kinobesuche jetzt aussehen?
Der Systemarchitekt des Atari VCS kündigt, weil er angeblich seit sechs Monaten nicht bezahlt wurde
« am: 09.10.2019, 14:19:34 »
   

Ataris neue VCS-Konsole sorgt derzeit nicht für die besten Schlagzeilen und weckt Zweifel an dem Projekt.Rob Wyatt, Systemarchitekt der Konsole, hat jetzt seinen Job gekündigt, weil Atari ihn und seine Firma Tin Giant seit "mehr als sechs Monaten" nicht bezahlt habe."Als kleines Unternehmen sind wir froh, bis jetzt überlebt zu haben", sagt Wyatt in einem Statement, wie The Register berichtet....



Quelle: http://www.eurogamer.de
   
     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
 top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: eurogamer  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.