Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Specials > Feuilleton > Jesus und der Pferdekopf - Kapitel 3
Seiten: [1] nach unten
Beitrag: Jesus und der Pferdekopf - Kapitel 3  (Gelesen 10648 mal) Drucken
 
Weitere Beiträge:
 
IconDie Maske macht alles kaputt - irgendwie
Icon#Freundeverbot und die Folgen
IconEine fast wahre Geschichte
IconWM-Übertragung gesichert - ZDF rudert zurück
IconAufruhr und Petition gegen ZDF-Abschaltung
IconZDF schliesst am Sonntag wegen Wartungsarbeiten
IconMietbienen als Geldquelle
IconVergiftungen wegen Blue-Jeans?
IconSchmeißt Sebastian Vettel Shanghai?
IconKandel und die "Bürgerwehr".
Jesus und der Pferdekopf - Kapitel 3
« am: 03.12.2008, 00:00:23 »

Kapitel 3: Jesus erwacht



Jesus dröhnte der Schädel. Es war schließlich auch noch mitten in der Nacht und der Abend zuvor war sehr fröhlich gewesen. Und sehr feucht. Der Wecker zeigte in seinen digital stilisierten Lettern eine Vier, einen Doppelpunkt und danach zwei Rechtecke, die eine Null bedeuten sollten, ab. Damit war Jesus nun absolut klar, dass er um diese Zeit eigentlich schlafen sollte und sein Körper dies auch wehement verlangte, allein schon um den restlichen Alkohol abzubauen.

Doch was hatte ihn geweckt? Eine Weile dämmerte Jesus dahin und versuchte sich zu errinnen, dann durchfuhr es ihn wie das Ereignis, welchem er seine nächtliche Wachheit verdankte. Da war ein Blitz gewesen, grell, weiß und durchdringend. Mühsam schälte sich Jesus von seinem Lager und schleppte sich zum Fenster der kleinen Holzhütte. Als Viehhirte erwartet man keinen Komfort, doch ein wenig größer hätte das Fenster ruhig sein können. Schließlich blickte er daraus hervor, schloss die Augen, öffnete sie erneut, schüttelte den Kopf, schloss die Augen noch einmal und öffnete sie mit dem gleichen Unglauben, den er schon beim ersten mal an den Tag gebracht hatte. Da draußen stieg, hoch über ihm stieg ein Pilz in die Luft. Und nein, das war keine Folge des Alkohol. Dieser Qualm sah wirklich wie ein Pilz aus, und unter dem Pilz, am Boden ein Trümmerfeld. Versengtes Buschwerk, brennende Bäume und jede Menge verkohlte Schrott. Jesus schloss die Augen, sackte in sich zusammen und blieb liegen.

Als er wieder wach wurde, musste sich Jesus zunächst einmal orientieren. Er lag immer noch unter dem Fenster. Sein Kopf dröhnte nach wie vor. Mit unglaublicher Anstrengung drehte er sein Haupt hin zum Bett, um den Wecker erneut zu konsultieren. Seine Augen schmerzten. Lange dauerte es, bis sich seine Augen an das grelle Licht der Anzeige gewöhnt hatten und er scharf die Uhrzeit erkennen konnte. 4:15 Uhr war es inzwischen. Er hatte eine volle Viertelstunde ohnmächtig unter diesem Fenster gelegen.

Er schaute wieder nach oben. Ein leichtes Glimmen durchzuckte immer noch die Scheibe der Durchsichteinrichtung. Jesus raffte sich auf, sah erneut hindurch. Die Feuer waren eingedämmt oder hatten schlicht keine Nahrung mehr gefunden. So eine kleine Oase in der Sahara ist schließlich kein Regenwald. Dafür erkannte Jesus eine Art Scheinwerfer, nein, drei davon - vier - fünf. Ob das Diebe waren, die den Busch nur angezündet hatten, um seine Herde zu rauben? Plötzlich vergaß Jesus seinen schweren Kopf, seinen Schrecken und die Tatsache, dass es mitten in der Nacht war. Mit schnellen Schritten ging er zum Kleiderschrank, zog Hose und Hemd über, schnappte sich das alte Gewehr, öffnete die Tür und war auch schon aus der Hütte verschwunden.


Achtung: Dieser Text wurde vom Autor zur freien und kostenlosen Veröffentlichung freigegeben, solange eine Quellangabe erfolgt.
     Ein Teil des: -Jahresend-Countdown-Kalender 2008


Bildquelle: http://stern.de

Stichworte: Jesus, Literatur, Blong, Story, Geschichte, Sifi
Stichworte: Jesus  Literatur  Blong  Story  Geschichte  Sifi




Weitere Kapitel:
Kapitel 1: Ohrenbetäubend
Kapitel 2: Blong's Auftrag
Kapitel 3: Jesus erwacht
Kapitel 4: Löwen!
Kapitel 5: Jesus redet
Kapitel 6: Zum Himmel gefahren
Kapitel 7: Hinter der Wasserwand
Kapitel 8: Schlaf!
Kapitel 9: Vengoil
Kapitel 10: Das Ende


Dieser Beitrag stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 Ein Beitrag von: hell  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.