Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Specials > Feuilleton > Projekt Gink-Go! sucht engagierte SchreiberInnen
Seiten: [1] nach unten
Beitrag: Projekt Gink-Go! sucht engagierte SchreiberInnen  (Gelesen 13161 mal) Drucken
 
Weitere Beiträge:
 
IconDie Maske macht alles kaputt - irgendwie
Icon#Freundeverbot und die Folgen
IconEine fast wahre Geschichte
IconWM-Übertragung gesichert - ZDF rudert zurück
IconAufruhr und Petition gegen ZDF-Abschaltung
IconZDF schliesst am Sonntag wegen Wartungsarbeiten
IconMietbienen als Geldquelle
IconVergiftungen wegen Blue-Jeans?
IconSchmeißt Sebastian Vettel Shanghai?
IconKandel und die "Bürgerwehr".
Projekt Gink-Go! sucht engagierte SchreiberInnen
« am: 24.05.2007, 20:31:15 »
Hallo liebe NewParadiesler und Paradieslerinnen!

Projekt Gink-Go! hat in den letzten Monaten in der aktiven Behindertenarbeit einen festen Platz eingenommen. Mittlerweile sind wir nicht nur in Österreich bekannt wie ein bunter Hund, nein viele Anfragen stammen auch aus Deutschland und der Schweiz. Aufgrund der letzten Interviews bekommen wir vermehr Anfragen für Interviews und Berichte.

Daher suchen wir dringenst engagierte und kreative SchreiberInnen. Ich möchte betonen, diese Arbeit ist ehrenamtlich. Denn wir bekommen keine Föderungen noch können wir Schreiber für ihre Beträge bezahlen. Nun, das soll sich nächstes Jahr ändern.

Voraussetzung:
Unsere SchreiberInnen müssen sich mit ihrer Arbeit identifizieren können. Sollten Fragen von Betroffene oder Organisations- und Vereinsangestellte Fragen zum Projekt auftauchen - und das wird es, sollten unsere Teammitglieder diese so beantworten können, dass unsere Interessenten die Tätigkeiten unserer Arbeit verstehen können. Es bedeutet also, dass jeder, der für das Projekt arbeitet, auch das Projekt in und auswendig kennt.

Der oder die SchreiberIn muss selbst keine Behinderung haben, jedoch sollte diese Person in der Lage sein, sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Anforderungen:
Gutes Einfühlungsvermögen und Engagement für das Thema Behinderung
Genauigkeit und Zuverlässigkeit und ein bissl Hartnäckigkeit ist ned schlecht
Gutes Deutsch, wenn möglich schon Erfahrung mit Interviews - ist aber nicht vorausgesetzt

Tätigkeiten:
Kontakt zu Interviewpartnern herstellen und pflegen
Fragebögen erstellen
Recherchearbeiten zu den einzelnen Interviews
Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

Ziel der Arbeit:
Im nächsten Sommer wird Projekt Gink-Go! um Förderungen beantragen. Diese können nur gewährt werden, wenn wir auch unsere Erfolge vorweisen können. In den nächsten 3 Jahre soll in Wien ein Büro eingerichtet werden, in denen freie SchreiberInnen und fixe Teammitglieder arbeiten können. In 10 Jahren soll in Deutschland eine "Aussenstelle" errichtet werden. Geplant ist auch eine Aussenstelle in der Schweiz.

Bewerbungen bitte an: alexandra.steiner@projekt-gink-go.at

Dank an hell, dass er uns die Mögkichkeit gibt kreative SchreiberInnen zu bekommen.

Stichworte: Projekt, gink-go, Vorstellung
Stichworte: Projekt  gink-go  Vorstellung


Dieser Beitrag stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 Ein Beitrag von: Alexandra-Bijou    facebook  twitter  google+  
Alexandra-Bijou
Gast
« Antwort #1 am: 25.05.2007, 09:04:52 »
Folgendes hat sich ergeben:
Projekt Gink-Go! hat vor über ein sehr interessantes Thema zu berichten - nämlich: Persönliches Budget.

Das Persönliche Budget ist bereits in Deutschland, Holland und Schweden eine zusätzliche Möglichkeit sich Persönliche Assistenz "einzukaufen". Dies soll nun auch in Österreich so werden.

Daher brauche ich jemanden, der über dieses Thema recherchiert und uns einen Bericht bringt.

Das Zuckerl dabei: Diese Arbeit wird bezahlt!! Projekt Gink-Go! ist es möglich, dem Schreiber / der Schreiberin 150 bis 200 Euro zu zahlen, sofern es gut ausgearbeitet ist.

Voraussetzung:
Kontakte knüpfen zu den zuständigen Stellen in Deutschland
Betroffene befragen
Vergleiche ziehen zwischen dem österreichischen und deutschen Pflegegeldgesetz

1. Was ist das Persönliche Budget
2. Wie wird es beantragt und von welchen Stellen wirds bezahlt
§. Wie wird Pflege eingekauft?
...

Vielleicht ist das ja ein Thema, dass hier jemand interessiert?
 top
 IP: [ Gespeichert ]
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.