Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > News (Forum) > Politik und Wirtschaft > Milchbauern wollen auch 500 Millionen
Seiten: [1] nach unten
News: Milchbauern wollen auch 500 Millionen  (Gelesen 2997 mal) Drucken
 
Jetzt News einliefern
 
Weitere News:
IconMaskenschanz
IconWaffenteile im 3D-Druck - Von der Leyen ist dabei
IconDie Welthandels... -Farce: Warum Zölle so wichtig sind.
IconBin Ladens Ex-Leibwächter Sami A. zurück nach Deutschland?
IconCSU ist für nur 39% der Bürger Bayerns das größte Problem
IconDSGVO-Abmahnwelle läuft an - Bundesregierung will gegensteuern
IconMal wieder kurz vor Pleite
IconChristian Lindner orientiert sich an der Bevölkerung
IconPrevent erringt Teilsieg gegen VW - und Teilverlust
IconFortsetzung des Wirtschaftskrieges gegen Europa durch die Hintertüre Iran
Milchbauern wollen auch 500 Millionen
« am: 11.11.2008, 20:33:35 »

Freigiebigkeit hat ihren preis. Denn Freigiebigkeit weckt Begehrlichkeiten. Das wollen offenbar auch die Milchbauern nutzen.



Warum sollten denn Banker mit 500 Milliarden beschenkt werden und für Milchbauern nicht einmal ein Promille dieser Summe zu haben sein?

So fordert der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter genau diese Summe um den dank Aldi- und Lidl-Preissenkungen gebeutelten Milchbauern unter die Arme zu greifen. Derzeit gäbe es zudem zu viel Milch am Markt, daher werden Molkereien dazu aufgefordert, weniger Milch von den Milchbauern abzunehmen.


Stichworte: Milchbauer, Milch, Aldi, lidl, Bankenkrise
Stichworte: Milchbauer  Milch  Aldi  lidl  Bankenkrise


Quelle: http://www.bkz-online.de
Bildquelle: http://www.milch-brandenburg.de



     

Diese News stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 eingeliefert von: hell  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
Nordlicht
« Antwort #1 am: 11.11.2008, 20:45:00 »
hat was, die Logik... Cheesy
 top
 IP: [ Gespeichert ]
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #2 am: 11.11.2008, 21:05:30 »
mir fällt da nur der Begriff: Milchmädchenrechnung
ein
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
holp
*
Kolumnist
Stammtisch HC

AltgedienterAltgedienter
« Antwort #3 am: 14.11.2008, 14:18:16 »
Die Entwicklung, dass riesige Ketten und Discounter mittlerweile den Preis diktieren und die Produzenten an das Existenzminimum bringen können, ist zwar durchaus besorgniserregend - aber letzten Endes gilt immer noch das Prinzip von Angebot und Nachfrage ... und wenn es mal "zuviel Milch" gibt... tja dann... werden halt ein paar pleite machen müssen bis es kein Überangebot mehr gibt?
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
hell

*
Kolumnist
Stammtisch HC

bronze Palme
« Antwort #4 am: 14.11.2008, 20:10:10 »
sicher, aber ungezügelt scheinen sich Märkte zu oligopolisieren und dann zusammenzubrechen. Siehe Banken.
Eigentlich ist es die Aufgabe des Staates, so etwas zu verhindern, zumindest dann, wenn er sich sozial nennt.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen WWW
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.