Übersicht Home   Forum Forum   Forum Bildergallerien   Chat Chat (0 online)
Hilfe  Hilfe  Suche
 Kalender  Kalender  Benutzerkarte  Karte
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
*
Home > Specials > Feuilleton > Putin will Riga zurück - Befreiungsschlag fürs Baltikum
Seiten: [1] nach unten
Beitrag: Putin will Riga zurück - Befreiungsschlag fürs Baltikum  (Gelesen 39825 mal) Drucken
 
Weitere Beiträge:
 
IconWM-Übertragung gesichert - ZDF rudert zurück
IconAufruhr und Petition gegen ZDF-Abschaltung
IconZDF schliesst am Sonntag wegen Wartungsarbeiten
IconMietbienen als Geldquelle
IconVergiftungen wegen Blue-Jeans?
IconSchmeißt Sebastian Vettel Shanghai?
IconKandel und die "Bürgerwehr".
IconJunge Musiker (Sponsord by Mich)
IconAhnungsloses Design? Meltdown und Spectre mit den Pointen der Saison
IconWarum unser Justizminister zum Außenminister wird
Putin will Riga zurück - Befreiungsschlag fürs Baltikum
« am: 18.09.2014, 12:47:21 »

"Wenn ich wollte, könnten russische Truppen in zwei Tagen nicht nur in Kiew, sondern auch in Riga, Vilnius, Tallinn, Warschau oder Bukarest sein"  so Russlands Staatchef Vladimir Putin laut Presse und dem Ukrainischen Präsidenten Poroschenko.


     
Offenbar trifft der Einmarsch Barak Obamas die Seele des Russischen Militär... Staatsführers stark genug, um Genugtuung zu verlangen. Gleichzeitig will Russlands Führer die ganze EU lahmlegen.

Mit einer "Sperrminorität" will er sämtlichen Widerstand aus der EU sowie sämtliche Sanktionen beenden und Angela Merkel dazu bringen, in Riga wieder den Rubel einzuführen und in Schottland obendrein.

Ob Vladimir damit die richtigen Register bei uns Angela trifft, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall hat Barak Obama bereits reagiert und versucht nun seinerseits IS-Kämpfer in Riga einzuschleusen.



Stichworte: Putin, Riga, Merkel, Obama
Stichworte: Putin  Riga  Merkel  Obama


Bildquelle: http://polpix.sueddeutsche.com


Dieser Beitrag stammt aus dem NewsParadies
Letzte Änderung von hell  top
 IP: [ Gespeichert ]
 Ein Beitrag von: hell  Profil anzeigen    facebook  twitter  google+  
amb
*

Stammtischler

Karma: 2
Beiträge: 586

« Antwort #1 am: 17.03.2018, 15:06:41 »
Wobei die Leute in Riga da nicht so die Opposition zu dem Thema darstellen wie man das hier gerne transportieren will.

Hab erst Gestern mit Letten gesprochen, die deutlich pro Russisch denken. Das niemand völlig unter die Fuchtel eines anderen will ist klar nur der Russische Zar ist nun mal jemand, der sich um sein Volk sorgt und man kann Putin durchaus als einen Machthaber sehen, der seine Aufgabe ernst nimmt und die Bevölkerung nicht unnötig knechtet.

Das jedoch kann man auf der anderen Seite kaum sehen. Dort werden Menschen der Macht und dem Geld zu Hauf geopfert. Sogar das Bildungssystem demontiert. Dazu muß man auch nicht weit sehen um das zu verstehen. Alleine die Tatsache, daß man 3 Gebäude sprengt um mehrere hunderttausen oder sogar millionen Menschen für etwas schwarzes Gold zu töten reicht aus um das zu verstehen. Immerhin werden bei so was sogar eigene Bürger gefährdet.

Dies kann man Putin jedoch nicht nach sagen. Betrachtet man seine Aktionen, so sind sie immer effektiv, wenig unnötigen Schaden erzeugend und dazu muß man nur die Krim betrachten. Das Reiseverbot dort hin hat vermutlich deshalb mehr den Grund, uns alle davon abzulenken selbst zu sehen, daß eben dort, das Leben nicht geendet hat und die Bürger nicht geschädigt werden. So weit mir bekannt haben wir sogar dafür sorgen wollen, daß die Bevölkerung, die nach uns ja dort Gefangen ist, ohne Energieversorgung bleiben sollte und als dann die Russen eben 4 Gasturbinen dort hin verfrachtet haben, damit die Krim autark wird, sind alle aus den Wolken gefallen. Nur wofür sind sie eigentlich - für die Versorgung der Bevölkerung, denn die Armee kann ohne. Also wird doch deutlich, daß jener Mann in Russland sein Volk als wichtiger sieht als dessen Tod und Ausverkauf. Noch perfider fand ich die Tatsache, daß man wohl gefangenen "Freunden" keine Konzerte gönnt. Wird alles leichter zu erklären, wenn man umdenkt und sich überlegt, wie es wohl ist, wenn jemand die Bewohner der Krimm als Feinde sieht, die mit dem noch größeren Feind im Verbund sind. Irgend wo dazwischen wird die Wahrheit liegen.

Mein Gefühl verrät mir dabei, daß wohl eher Neid oder sogar Haß hier der Wirt der Sperren und Ablehnungen sind. Nur wenn es einen Teufel gibt, dann ist er der Herr des Hasses und Neides - Frage mich jedoch ob man unter seiner Flagge überhaupt etwas tun sollte, den wenn es ihn gibt, dann nimmt er mit dem Finger gleich die ganze Seele.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
Inventar

Karma: 5
Beiträge: 2.842

« Antwort #2 am: 17.03.2018, 16:51:25 »

Russland ist GROß .. verdammt GROß..

Die Millionen von Menschen die völlig Abseits leben , haben nicht das geringste von dem, was dieser Machtmensch im Interesse der nahegelegenen Großstädter zu seinem eigenen Nutzen  ausnutzt.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*

Stammtischler

Karma: 2
Beiträge: 586

« Antwort #3 am: 17.03.2018, 17:27:11 »
Nun, Putin hat erst mit dem Westen Ärger, seit dem er den Ausverkauf der Russischen Resourcen gestoppt hat. Von denen jedoch leben sehr sehr viele Russen und er selbst mischt sich nicht so sehr in das Leben eines einzelnen ein, so lange dieser sich nicht gegen die Gemeinschaft stellt. Will heißen die Freiheit eines Russen ist möglicherweise viel größer als die eines Europäers. Dem Europäer wird sogar vorgeschrieben, wie er sein Ei zu essen hat. Er darf nur Staubsauger kaufen, die ihn dazu zwingen eine Stunde länger zu saugen, falls die Fläche größer ist etc. Ach ja und dadurch sogar mehr Energie verbrauchen. Etc. Also in Europa gibt es schon einiges das man in Frage stellen kann.

Das Bildungssystem der Russen unterstützt jeden, den es an seiner Leistung erkennt und auch solche, die bei uns auf der Sonderschule landen und mit Lythium oder sonst was ruhig gestellt werden. Dort bekommen solche Menschen sogar das Auslandsstudium bezahlt. In Russland gibt es nicht deshalb so viele guten Programmierer, weil die am Baum wachsen, sondern weil A die Sprache logisch aufgebaut ist und somit Kinder darin schon trainiert werden Logig zu verstehen und weil man Menschen mit Begabungen fördert und nicht wie bei uns systematisch über Jahre hin ausbremst. Das tun unsere Systeme, weil man zum Bsp. den Leuten einredet, daß Abitur notwendig ist und jeder erreichen können muß?

Nein jeder muß gefördert werden aber Abi sollte eine Hohe Latte sein, damit man begabte auch fördern kann. Das es bei uns inzwischen der Durchschnittsabschluß ist hört sich nur in der Statistig gut an. Mir ist es Lieber die Leute können etwas als, daß sie auf dem Papier etwas nachweisen, daß unvermögen sein könnte.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
Micha

*
Global Moderator
Stammtisch HC
Micha selbst
Micha and Friends

InventarInventarInventar
Inventar

Karma: 5
Beiträge: 2.842

« Antwort #4 am: 18.03.2018, 05:09:00 »

Vergleiche  hinken... 

Zitat
Er darf nur Staubsauger kaufen, die ihn dazu zwingen eine Stunde länger zu saugen,   

90% der Russischen oder Chinesischen Bevölkerung haben nochnichtmal einen Staubsauger, geschweige denn die nötige Infrastruktur.

Wir leben in 2018 .. selbst der letzte *Kongostaat*  ist (fast) fortgeschrittenern als die *Enklaven* von Putins Reich.. 

Den Zynismus bezüglich der reichsten Frauen Russlands, behalte ich grade mal für mich   *pfeiff*

Zur Allgemeinen: "Was hat Micha sonst noch so gemacht" Verwirrung...

Hab mich auch mal Chemielehrentechnisch ausbilden lassen.. 

Um besser zu sein, habe ich mir Lehrbücher aus der damaligen DDR zukommen lassen..

Da stand nicht nur mehr Wissen in verständlicher Form drin, sondern die waren auch noch billiger. ;(Problem war nur;..  nicht beim Verschicken erwischt zu werden,)  *kopfschüttel*
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
amb
*

Stammtischler

Karma: 2
Beiträge: 586

« Antwort #5 am: 18.03.2018, 20:39:08 »
Na ja, ich hab mir die Bücher eben in Prag beim Feiern organisiert.

Hat mich keiner daran gehindert sie dann mit zu nehmen. So ein Bronstein-Semendjajew zum Bsp.
 top
 IP: [ Gespeichert ]
Profil anzeigen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
« vorheriges nächstes »
Drucken
Seiten: [1] nach oben  
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:    top

    Newsparadies | Impressum | Datenschutz | Powered by SMF 1.0.7.
© 2001-2005, Lewis Media. Alle Rechte vorbehalten.